Am Freitag, den 08. April kamen die Vorstandsmitglieder des FDP Kreisverbandes Kyffhäuserkreis in der Alten Hämmelei in Bad Frankenhausen das erste Mal im Jahr 2022 in persona zusammen. Grund der Zusammenkunft war die Vorstandssitzung der Freien Demokraten, bei der einige Tagesordnungspunkte auf dem Programm standen.

Unter anderem ging es um die Planung der demnächst anstehenden Kreismitgliederversammlung (diese findet voraussichtlich am 7. Mai statt; die Einladungen für die Mitglieder werden zeitnah versandt) oder des Sommerfestes, welches der Kreisverband nach einer Absage im vergangenen Jahr endlich veranstalten möchte. Neben diesen Punkten wurde zudem die finanzielle Situation im Kreisverband oder die Zusammenarbeit mit den Jungen Liberalen (JuLi´s) thematisiert. Diese wollen zeitnah den Kreisverband Nordthüringen zum Leben erwecken (Link zum Beitrag über die JuLis´s Nordthüringen: https://www.fdp-kyffhaeuserkreis.de/news/10073-junge_liberale_nordthueringen_vernetzen_sich.html).

Darüber hinaus berichtete die Vorstandsvorsitzende Thekla Lottermoser über Neuigkeiten aus dem Kreistag vom 6. April. Eine dieser Neuigkeiten war etwa die Zustimmung für einen von der CDU- und FDP-Fraktion eingebrachten Antrag über die Erarbeitung einer Katastrophenschutzbroschüre und die Prüfung der Umsetzung eines dazugehörigen digitalen Angebots in Form einer Kat-Schutz App für den Kyffhäuserkreis.

Resümee der Sitzung: Es konnten viele organisatorische Aspekte geklärt werden, sodass der Vorstand mit freudigen Erwartungen auf die nächsten Wochen blickt.